Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

GSTAAD MENUHIN FESTIVAL & ACADEMY

Freitag 16.07 @ 19:30 - 20:50

DANIEL HOPE & FRIENDS I – MENUHIN IN LONDON I
Kammermusikfest

Für Daniel Hope ist Festival-Gründervater Yehudi Menuhin sein «musikalischer Grossvater», mit dem er bereits in jungen Jahren regelmässig zusammentraf. Seine Mutter war zunächst Sekretärin und später Agentin des Meisters, der ihn in die Kunst des Geigenspiels einweihen sollte. Daniel Hope ist dem Festival stets treu geblieben und eröffnet diese 65. Ausgabe mit drei Konzerten nach dem Motto «unter Freunden», die ganz der englischen Musik gewidmet sind. Dieser erste Abend, der fast ausschliesslich von majestätischen Themen getragen wird – der Geiger Ikki Opitz hat an der Yehudi Menuhin School in London studiert – lässt in Vergessenheit geratene kammermusikalische Werke wieder zu Ehren kommen, nämlich Stücke von Edward Elgar, aber auch von dessen Landsfrau Rebecca Clarke, einer hochkarätigen Komponistin und Bratschistin, deren Karriere mit ihrer Heirat ein jähes Ende nahm.

DANIEL HOPE, Violine
LKKI OPITZ, Violine
PHILIP DUKES, Viola
JOSEPHINE KNIGHT, Violoncello
SIMON CRAWFORD-PHILLIPS, Klavier

PROGRAMM:

Edward Elgar (1857-1934)
Violinsonate e-Moll op. 82

Rebecca Clarke (1886-1979)
Dumka für Violine, Viola und Klavier

Edward Elgar (1857-1934)
Klavierquintett a-Moll op. 84

Lokalität

Kirche Saanen
Chilchgasse
3792 Saanen

Organisator

Gstaad Menuhin Festival & Academy
+41 33 748 883 38